Markt Kaisheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Die moderne Gemeinde

mit historischem Flair

  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim
  • Hintergrundbild des Marktes Kaisheim

Seiteninhalt

Der Ort Kaisheim

Im Grenzgebiet zwischen der Schwäbischen und Fränkischen Alb, eine gute Wegstunde nördlich von Donauwörth, umgeben von bewaldeten Hügeln, liegt der Markt Kaisheim, ein einladender Flecken der Erde.

Blick auf Kaisheim
Blick auf Kaisheim

Der berühmteste "Tourist" in Kaisheim war wohl Wolfgang Amadeus Mozart, der sich im Dezember 1778 auf Einladung des musikbegeisterten Reichsprälaten und seinerzeitigen Abtes des Zisterzienserstiftes Coelestin II. Angelsprugger elf Tage lang im Kloster aufhielt.

Landschaftlich reizvoll eingebettet im Talkessel des Kaibachs im Grenzgebiet zwischen donauseitiger und riesnaher Frankenalb, bietet Kaisheim lohnende touristische Aspekte.

Neben den als touristischen Voraussetzungen ohnehin vorhandenen Ressourcen Landschaft und Sehenswürdigkeiten ist für Kaisheim auch die Nähe zu anderen Tourismusorten und -regionen von großem Vorteil: Donauwörth nimmt in Nordschwaben eine touristische Spitzenposition ein.

Das Ries lockt mit seiner einzigartigen, durch die gewaltige Explosion eines Meteoriteneinschlags geprägten Naturlandschaft zahlreiche Touristen an. Die Nachbarschaft zur "Monheimer Alb" und zum Naturpark Altmühltal und die Nähe zu den beiden Ferienstraßen "Romantische Straße" und "Deutsche Donau" sind weitere touristische Pluspunkte.

  • Höhe: 472 m über NN

Quellen: Kaisheim - Markt und Kloster, S. 202

Wappen

Das Wappen von Kaisheim

weiter zur Seite

Geschichte

Die Geschichte von Kaisheim

weiter zur Seite

Kirche

Die Kirche in Kaisheim

weiter zur Seite